VL Kulturgeschichte der Mathematik

Vorlesung, WS 2017/18, Prof. Dr. Tilman Sauer

  • Ort: Inst. f. Mathematik, Raum 05-514
  • Zeit: Mo 4-6, Do 2-4

Essaytutorium: Prof. Dr. Tilman Sauer, Eva Kaufholz-Soldat, M.A., studentische Tutoren und Tutorinnen

Veranstaltungsbeschreibung:

Die Vorlesung gibt einen Überblick über die Entstehung des mathematischen Denkens und mathematischer Konzepte vom Ursprung in Mesopotamien bis zur frühen Neuzeit. Behandelt werden die Entstehung des Zahlbegriffs und der elementaren arithmetischen Operationen, die Herausbildung geometrischer Konzepte und Vorstellungen und die Entstehung der Algebra. Dabei wird auch die Einbettung der Entwicklung in den allgemeineren kulturhistorischen Kontext und die Wechselwirkungen mit anderen Aspekten wissenschaftlichen Denkens (Astronomie, Kosmologie, etc) diskutiert.

Begleitend zur Vorlesung wird ein vom Gutenberg Lehrkolleg als innovatives Lehrprojekt gefördertes Essaytutorium angeboten.

Die Vorlesung ist Teil des interdisziplinären Zusatzprogramms (Honors Track) der JGU in der Testphase vom WS 2017/18.


Jogustine-Eintrag:

Vorlesung


Semester: WiSe 2017/18

Lehrveranstaltungen der AG im WS 2017/18